Deutsche Vereinsmeisterschaften 2018

Wieder geht ein Jahr zu Ende. Und wieder darf ich mich mit unseren Kids rumschlagen. Seid nun 5 Jahren beschäftigt ihr mich mit den Deutschen Vereinsmeisterschaften. Oft treibt ihr den Trainer an den Rand der Verzweiflung und hier in Uelzen können wir bei den Live Übertragungen zittern.

 
 Das Team
Jacob, Torben, Nina und Ali
 

 Aber nun zu den seltenen Kommentaren des Trainers vor Ort.

Tag 1

Runde 1

 SC Aurich0 : 4Post SV Uelzen
1   Mattis Kittelberger 0 : 1 Torben Knüdel  
2   Simon Dirks 0 : 1 Jacob von Estorff  
3   Anais Abele 0 : 1 Imamali Askerov  
4   Kilian Goldbeck 0 : 1 Nina Rothenberg  

 Gegen den gastgebenden Verein SC Aurich gelang ein perfekter Start. Torben gewann in Angriffsstiel während Jacob positionell Schwächen im gegnerischen Lager sicher verwertete. Ali und Nina kämpften ihre Gegner nieder.

   
     SC Aurich - Post SV Uelzen rechte Seite Torben, Jacob, Ali und Nina
 

 Die "Staubfänger"
Bitte nicht im Vereinsheim ablegen!!

 

 Runde 2

 Post SV Uelzen2 : 2SV Hemer
1   Torben Knüdel 0 : 1 Moritz Runte  
2   Jacob von Estorff 1 : 0 Timo Leonard  
3   Imamali Askerov 0 : 1 Fabian Dat Trinh  
4   Nina Rothenberg 1 : 0 Valerija Naumenko  

Den Schwung aus der Vormittagsrunde schafften leider nicht alle Vier über die Mittagspause mitzunehmen. Nina luchste ihrer Gegnerin früh eine Figur ab und ließ nichts mehr anbrennen. Torben hingegen fand nie richtig in Partie. Jacob und Ali standen beide etwas angenehmer. Während es bei Jacob zu dem erhofften Ergebnis führte, verlor Ali mehr und mehr den Faden und musste die Waffen strecken.

Tag 2

Runde 3

 SF Brackel2 : 2Post SV Uelzen
1   Vitaliy Garbuz 1 : 0 Torben Knüdel  
2   Nikolay Kartsev 0 : 1 Jacob von Estorff  
3   Raphael Kracht ½ : ½ Imamali Askerov  
4   Erdogan Seref ½ : ½ Nina Rothenberg  
Die Reihenfolge ist ja nun bekannt.......... Wem Brackel nichts sagt,
ich sage nur Dortmund
 

Die Auslosung zur dritten Runde bescherte uns den Dritten der Setzliste, die SF Brackel (Stadtteil von Dortmund). Es ging spektakulär los. Ali lockte den gegnerischen König mit einem Figurenopfer nach vorne. Nach langem Nachdenken wählte er dann den jedoch den sprichwörtlichen Spatz in der Hand, Remis durch Zugwiederholung. Selbiges geschah in der Partie von Nina, nur war des hier der Gegner, der die Zugwiederholung wählte. Jacob spielte grundsolide und konterte seinen Gegner im Endspiel schön aus. Torben war lange Zeit am Drücker, aber wie es dann so läuft... Man investiert viel Zeit, findet nichts konkretes und mit wenig Zeit entgleitet einem dann die Stellung

 Runde 4

 Post SV Uelzen1½ : 2½TV Tegernsee
1   Torben Knüdel 0 : 1 Christoph Pölt  
2   Jacob von Estorff ½ : ½ Christian Schnegelberg  
3   Imamali Askerov 1 : 0 Franz von Freymann  
4   Nina Rothenberg 0 : 1 Tobias Dietlmeier  

Gegen TV Tegernsee spielten wir erstmals an den Livebrettern. Es sollte keine erfolgreiche Premiere werden. Bei Nina und Jacob hatte die Partie kaum angefangen, schon wurde ihr König unfreiwillig aktiv. Nina wurde der Monarch zum Verhängnis, bei Jacob gab es eine Zugwiederholung. Ali fand sich mit fortschreitenden Verlauf der Partie besser in selbiger zurecht und sorgte mit einer netten Kombination für das 1.5 zu 1.5. In Torbens Partie neutralisieren sich beide Seiten lange, Der Schluss lässt sich gut so beschreiben: Torben suchte nach komplizierten Wegen, sein Gegner fand den einfachen.

Tag 3

Runde 5

 SG Königskinder Hohentübingen1 : 3Post SV Uelzen
1   Moritz Hurm 0 : 1 Torben Knüdel  
2   Mathis Hofele 0 : 1 Jacob von Estorff  
3   Yannik Hurm 1 : 0 Imamali Askerov  
4   Tim Aptyka 0 : 1 Nina Rothenberg  

Eine klare Sache. Torben und Jacob gingen in ihren Partien ambitioniert zur Sache und wurden früh mit vollen Punkten belohnt. Nina hatte zu diesem Zeitpunkt zwei Mehrbauern, die die Partie in der Folge auch entschieden. Bei den drei Punkten blieb es.

Runde 6 

 Post SV Uelzen2 : 2TuRa Harksheide Norderstedt
1   Torben Knüdel ½ : ½ Daniel Kopylov  
2   Jacob von Estorff 1 : 0 Artur Hovhannisyan  
3   Imamali Askerov ½ : ½ Taron Khachatryan  
4   Nina Rothenberg 0 : 1 Enno Striebeck  
 Die Kids wie gehabt, aber zur Abwechslung mal auf der linken Seite
 
 

Tag 4

Runde 7

 Reideburger SV 90 Halle3½ : ½Post SV Uelzen
1   Hugo Post 1 : 0 Torben Knüdel  
2   Florian Dietz 1 : 0 Jacob von Estorff  
3   Marvin Henning ½ : ½ Imamali Askerov  
4   Arne Christian Seidel 1 : 0 Nina Rothenberg  

Ein Satz mit X, war nix. Zwar Live übertragen, aber........na ja.
Der Trainer hat seinen Endbericht vorsichtshalber auf Neujahr verschoben.
Auch ein Bild vom Abschiedsessen bei MacD wurde uns verweigert. Deshalb beenden wir die DVM Berichterstattung mit der Endtabelle.

Hier nun der Endbericht:

Mit einem hohen Sieg war der Sprung auf Platz drei möglich, es wurde eine klare Niederlage und Platz 10.
Nach knapp zwei Stunden war ich relativ guter Dinge. Jacob konnte in seinem Drachen das Heft des Handelns übernehmen, bei Torben und Ali schien (beidseits) alles möglich und Nina stand passiv aber ok. Dann aber verloren Jacob und Nina entscheidend Material und auch Torbens Stellung neigte sich mehr und mehr zur falschen Seite. Kurzzeitlich schien noch einmal ein 2-2 möglich, an Ende stand jedoch nur ein halber Brettpunkt auf der Habenseite der Vier. 

Pl.TeamØ DWZLandGUVMPSoBoBP
1 + Hamburger SK 2142 Hamburg 5 1 1 11 155½ 20
2 - SG Leipzig 1985 Sachsen 5 1 1 11 153½ 18½
3 = Reideburger SV 90 Halle 1975 Sachsen-Anhalt 5 1 1 11 151½ 19½
4 = SF Brackel 2031 Nordrhein-Westfalen 3 3 1 9 107 15½
5 + SF Neuberg 1831 Hessen 4 1 2 9 99½ 14½
6 + TuRa Harksheide Norderstedt 1954 Schleswig-Holstein 4 1 2 9 97 16½
7 - SK Lehrte 1875 Niedersachsen 3 2 2 8 83 12½
8 + SG Bochum 2051 Nordrhein-Westfalen 3 1 3 7 124½ 15½
9 - Biebertaler SF 1916 Hessen 3 1 3 7 108½ 14½
10 - Post SV Uelzen 1957 Niedersachsen 2 3 2 7 103 15
11 - TV Tegernsee 1870 Bayern 2 3 2 7 100½ 14½
12 + SV Hemer 1809 Nordrhein-Westfalen 2 3 2 7 92½ 12½
13 - SG Königskinder Hohentübingen 1799 Württemberg 3 1 3 7 64 13
14 - SG Blau-Weiß Stadtilm 1858 Thüringen 2 2 3 6 77 13½
15 = SG Turm Leipzig 1715 Sachsen 2 1 4 5 66 13½
16 + Spvgg 1946 Stetten 1766 Bayern 2 1 4 5 54 12½
17 - SG Porz 1708 Nordrhein-Westfalen 1 3 3 5 50 11
18 = SK Bebenhausen 1706 Württemberg 1 2 4 4 47½ 10
19 = SC Aurich 1748 Niedersachsen 1 2 4 4 40½ 10
20 = SK Gernsbach 1436 Baden 0 1 6 1 40