Deutsche Schach - Jugend-Vereinsmeisterschaft U 16 in Aurich

Post SV Uelzen hofft auf gute Platzierung

Das Post SV Schach Jugendteam der U 16 darf auch dieses Jahr wieder zu den Deutschen Vereins Mannschaftsmeisterschaften (DVMM) fahren.

Am 4.12. fiel die Entscheidung über den einzigen Freiplatz (Teilnahmegenehmigung für ein Team, welches bei der Qualifikation noch gescheitert war) auf die Uelzener.

Die Postler hatten sich bei den Wettkämpfen auf Norddeutscher Ebene mit Rang 5 (1-4 hatten sich qualifiziert) nur aufgrund der schwächeren Feinwertung knapp nicht qualifiziert, dieses war zusammen mit dem hohen DWZ (Deutsche Wertungszahl) – Durchschnitt des Teams 1957 – jetzt der Grund für das Erhalten des Freiplatzes. Askerov merkt an: ”Nachdem wir bei den Norddeutschen Pech hatten, haben wir jetzt dafür auch mal wieder Glück”.

Die Meisterschaft wird vom 27.12.-30.12.18 in Aurich (Ostfriesland) ausgetragen. Das Uelzener Quartett wird aus Torben Knüdel, Jacob von Estorff, Imamali Askerov und Nina Rothenberg bestehen, zudem wird als Trainer der erfahrene Fidemeister Bernd Laubsch das junge Team unterstützen.

Für Knüdel, von Estorff und Askerov wird es die bereits 5. DVMM Teilnahme sein. Bei ihren ersten 4 DVMM hatten sich die Uelzener mit einmal acht und dreimal 7 Mannschaftspunkte meist einen Platz im Mittelfeld bzw. teils im vorderen Mittelfeld erspielt. Dieses Jahr werden die Uelzener voraussichtlich an Position 8 von 20 Teilnehmern gesetzt sein. “Das Turnier ist wieder extrem ausgeglichen besetzt, es wird sicherlich viele spannende Mannschaftskämpfe geben”, vermutet Torben Knüdel.

Das Turnier besteht aus 7 Runden, was innerhalb von 4 Tagen auch eine Herausforderung darstellt, da zwei Runden pro Tag auf Dauer anstrengend werden können.

“Wir freuen uns auf diese Herausforderungen und wollen ein möglichst gutes Gesamtergebnis einfahren”, sagt Knüdel mit Vorfreude auf das Turnier.

Nina Rothenberg, Jacob von Estorff,
Imamali Askerov, Torben Knüdel
Nina Rothenberg Brett 4 des Teams
Gruppenfoto (NSJ) von den
Niedersachsenmeisterschaften 2018
 Einzelfoto: DSJ

 Bericht Torben Knüdel

Teilnehmer

Nr.

Verein

Ø DWZ

Land

 1.

Hamburger SK

2214

HAM

 2.

SG Porz

2083

NRW

 3.

SG Bochum

2052

NRW

 4.

SF Brackel

2031

NRW

 5.

SK Lehrte

1978

NDS

 6.

SG Leipzig

1978

SAC

 7.

Reideburger SV 90 Halle

1975

S-A

 8.

Post SV Uelzen

1957

NDS

 9.

TuRa Harksheide Norderstedt

1948

SHO

 10.

Biebertaler SF

1944

HES

 11.

TV Tegernsee

1887

BAY

 12.

SG Blau-Weiß Stadtilm

1881

THÜ

 13.

SF Neuberg

1878

HES

 14.

SG Königskinder Hohentübingen

1837

WÜR

 15.

SV Hemer

1825

NRW

 16.

Spvgg 1946 Stetten

1771

BAY

 17.

SK Bebenhausen

1766

WÜR

 18.

SG Turm Leipzig

1739

SAC

 19.

SC Aurich

1707

NDS

 20.

SK Gernsbach

1447

BAD