MM 2017 / 2018 6. Spieltag

Schwarzer Sonntag für die Mannschaften des PostSV
Vier Niederlagen, nur ein Sieg, Uelzen II weiter Tabellenführer

Da hatte die Schachgöttin Caissa den Schächern des PostSV aber einen komplett gebrauchten Tag angedreht: Uelzen I, II, III und IV verlieren ihre Mannschaftskämpfe, nur
Uelzen V gewinnt, allerdings im vereinsinternen Duell.

Landesliga Nord
Uelzen I hatte bei schwierigen Straßenverhältnissen die weite Fahrt zum SV Esens, der mit einer sehr starken Besetzung antrat – zu stark für die Uelzener – 5,5:2,5 lautete das Endergebnis. Nur Sergej Bogomolow gewann seine Partie, Bernd Laubsch, Hendrik Mittelstädt und Ingo Schulze konnten ihre Partien remis halten. Nach dieser Niederlage liegt Uelzen I im Mittelfeld auf dem 5. Tabellenplatz.

Ingo Schulze

 Bezirksoberliga
Ersatzgeschwächt und mit gesundheitlich angeschlagenen Spielern musste Uelzen II im Heimspiel gegen den Jorker SV I antreten – und die Gäste, nun wirklich nicht als Favorit angereist, hatten einen Sahnetag erwischt: sie brachten den Postlern, die bisher alle Wettkämpfe souverän gewonnen hatten, vier Niederlagen bei und ließen nur vier Remis zu.
2:6 gingen die Uelzener unter, bei denen niemand Normalform erreichte. Joachim List, Ali Askerov, Jannik Rothenberg und Nina Rothenberg spielten die Remispartien. Trotz dieser herben Klatsche konnte Uelzen II die Tabellenspitze behaupten.

Bezirksklasse Ost
 Uelzen III trat beim TSV Bienenbüttel an und musste dort bei der 3:5-Niederlage die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Die Postler konnten nur eine Partie gewinnen und spielten viermal remis. Torsten Krützfeld gewann seine 6. Mannschaftspartie in Folge, Gerd Hein, Adelbert Bartz, Jan Wedekind und Hartwig Heitmann steuerten halbe Punkte zum Ergebnis bei. Trotz dieser Niederlage bleibt Uelzen III auf dem 3. Tabellenplatz – vor Bienenbüttel..

Kreisklasse Ost
Uelzen IV und Uelzen V traten im Postsportheim gegeneinander an. Gab es in der Hinrunde noch ein 3:3-Unentschieden, so setzte sich diesmal Uelzen V überraschend mit 3,5:2,5 Punkten durch. Max Peter Schulze und Dominic Bräuer siegten für Uelzen V, Lennox-Louis Bremer siegte für Uelzen IV, die Partien Horst Zaiser gegen Hans-Joachim Feldmann, Leon Strampe gegen Henry Stumm und Julius Teppe gegen Dietrich Poensgen gingen jeweils remis aus. Uelzen V bleibt damit Tabellenvierter, mit deutlichem Vorsprung vor Uelzen IV auf dem 5. Tabellenplatz.

(Bericht und Foto Bernd Schernetzki)