Nachruf

Egbert Spindler

* 19.04.1936 – † 01.09.2018

Mit großer Trauer hat uns die Nachricht vom Tode von Egbert Spindler erreicht.

Egbert war 60 Jahre Mitglied im Postsportverein Uelzen (Schachverein von 1924) und erzielte als starker Spieler viele Erfolge.

Mit der Mannschaft erreichte er in den 60 er Jahren die Landesmeisterklasse und erzielte viele schöne Erfolge. Diverse gute Platzierungen bei den Uelzener Stadtmeisterschaften und insbesondere bei Seniorenturnieren machten ihn zu einem immer beachtenswerten Gegner. Er wird uns fehlen.

Wir nehmen Abschied von Egbert Spindler,

„Du bleibst uns immer in Erinnerung“

Michael Schläger
Spartenleiter Schach
Postsportverein Uelzen

NDVM U16

Die diesjährige Norddeutsche Vereinsmeisterschaft U 16 wurde in Berlin ausgetragen.

Nachdem 2017 in Greifswald der 3. Platz errungen wurde und damit die Qualifikation für die DVM, waren die Erwartungen in diesem Jahr hoch. Zumal Platz 2 in der Startrangliste diese Hoffnungen unterstützten. Aber nun zu den den Tatsachen.

 Torben, Ali, Jacob und Nina

Tag 1
Es begann mit einem Duell der Hansestädte, Königsspringer Hamburg gegen Post SV Uelzen. Die große Hansestadt konnte gegen die Kleine nichts bestellen und unterlag mit ½  – 3½ .

Am Nachmittag dann die nächste Hansestadt. 2 - 2 gegen den Lübecker SV.

Tag 2
Diesmal der erste Gegner aus Niedersachsen, SK Lehrte. Auch hier kam leider nur ein 2 - 2 raus. Damit waren nach 3 Runden bereits 2 Mannschaftspunkte weg.

Am Nachmittag bekamen wir mit dem Reideburger SV 90 Halle einen der Mitfavoriten. Aber auch hier konnte ein 2½  -1½ Sieg erzielt werden.
Damit lag die Mannschaft auf Kurs zum Qualifikationsplatz für die "Deutsche".

Tag 3
Der Tag begann mit dem SC Borussia Lichtenberg, einer Berliner Mannschaft. Der Siegeszug wurde mit einem 3 - 1 fortgesetzt.

Allerdings brachte der Sieg vom Vormittag, den Hamburger SK als Gegner. Es kam zum Desaster 0 - 4. Nähere Einzelheiten kennt nur der Trainer.

Tag 4 (letzter Tag)
TuRa Harksheide war der letzte Gegner. Ein Sieg hätte für die Qualifikation gerreicht, es langte wieder nur zum 2 - 2.

Nina, Ali,Jacob und Torben  Blick in den Spielsaal

Fazit
Mit 9 – 5 Mannschaftspunkten punktgleich mit Lehrte und Harksheide aber das schlechtere Brettpunktverhältnis, eben Platz 5. 2 Brettpunkte mehr hätten die Qualifikation bedeutet. So finden nach 4 Jahren die DVM ohne uns statt.
Aus den 7 Runden holte Jacob 2½ , Torben 2½ und werden sicher nicht zufrieden sein. Nina 5 Punkte und Ali auch 5 Punkte. Nina war damit beste Spieler/in an Brett 4. Ali war Zweitbester an Brett 3.

Nun noch der Kommentar des Trainers:

Etliche solide Partien und einige schöne Ideen und Kombinationen brachten uns den 5. Platz.
Etliche Überseher brachten uns den 5. Platz.
Beide Beschreibungen haben ihre Berechtigung.
Es war sicherlich mehr drin und insbesondere am Ende lief einiges gegen uns, aber der 5. Platz ist ein ordentliches Ergebnis.

(Fotos Bernd Laubsch)

 

 

Schachfestival Lüneburg

Nur eine Woche nach dem Ems-Vechte-Cup brechen 4 Uelzener erneut auf. Eine Woche Schach mit 9 bzw. 7 Runden standen auf dem Programm. Jacob, Jannek und Yannik versuchten sich im A Turnier. Mit weiteren 110 Schachspieler kämpften sie um Punkte und Platzierungen.
Im B Turnier vertrat Nina die Uelzener Fahne. Nach 7 Runden belegt sie Platz 23 von 55. 5 Punkte und + 54 ELO Punkte waren am Ende ein schöner Erfolg.

Jannek konnte mit 4 Punkten und + 32 ELO Punkten ebenfalls zufrieden sein. Yannik spielte ebenfalls ein sehr starkes Turnier. 4,5 Punkte, Platz 51 und + 42 ELO Punkte war die Bilanz.

Und dann kam Jacob. War der Ems-Vechte Cup schon ein Highlight, dann kam Lüneburg. Nach der 8. Runde lag er mit 6 Punkten auf Platz 7 der Tabelle, mitten unter GM Und IMs. Leider kam es in der letzten Runde zu einer Niederlage gegen IM Malte Colpe und damit zu Platz 14 von 110 Teilnehmern. Die Belohnung, ein sagenhater Zuwachs von 144 ELO Punkten.

Ein tolles Turnier.

Jacob von Estorff

 

 



Ems-Vechte-Cup in Lingen

Bernd Laubsch Sieger der A Gruppe

Am letzten Wochenende im Juni machten sich 6 Uelzener Jugendliche und ein Trainer auf den Weg nach Lingen.

Gleich vorab, es wurde ein totaler Triumph. In der letzten Runde schlug Bernd laubsch GM Gutman und wurde mit 4,5 aus 5 Gewinner des Turniers. Den einzigen halben Punkt musste er im Verein lassen. Torben Knüdel liess sich vom Trainer nichts sagen und erzielte ein Remis gegen Bernd. Ali erzielte ebenfalls ein Remis gegen GM Gutman. Der Gute hat Schaum vorm Mund, wenn er Uelzen hört. Fazit alle haben besser abgeschnitten als ihr Platz in der Startrangliste.

1. Bernd Laubsch 4,5/5
7. Torben Knüdel 3,5/5
8. Imamali Askerov 3,5/5
19. Jacob von Estorff 3/5
33. Nina Rothenberg 2,5/5
47. Jannik Rothenberg 2/5
Gruppe B
Christian Schläger 2,5/5

Nebenbei die Mannschaftswertung gewann wer?? Post Uelzen
Gesamt DWZ Gewinn +87 Punkte

 
v.l. Bernd, Jannik, Jacob, Ali, Torben, Christian
es fehlt Nina, vermutlich Fotografin
  Geschwisterduell Nina vs Jannik
Foto Christian Möller

 

 

Jugendbundesliga Zentrale Endrunde

9. Runde 10.06.2018

Niedersachsen Meister 2018

Den Titel gibt es leider nicht, aber verdient haben unsere Kids ihn allemal. Keine niedersächische Mannschaft konnte mithalten. Platz 4 in der Jugendbundesliga. Sensationell !! Zweimal knapp mit 2½ gegen die Favoriten Kiel und Lübeck verloren, Hamburg bezwungen. Mit nur 7 Spielern wurde die Spielzeit bestritten. Torben 6½ aus 8 = 81%, Ali mit  5½ aus 7 = 79%, Jannik holte 5 aus 7 = 71% und Jacob steuerte 4½ aus 8 = 56 % bei.


Ja, Uelzen eine Kleinstadt in der Lüneburger Heide, wo sind denn die niedersächsischen Großstädte Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück.

8. Runde 09.06.2018

An diesem Wochenende findet die zentrale Endrunde der Jugendbundesliga in Norderstedt statt. Erster Gegner am Sonnabend war der Delmenhorster SK. Wie bei jedem guten Bundesligsten haben wir unsere Spitzenspielerin aus Spanien einfliegen lassen. Rechtzeitig in Hamburg-Fuhlsbüttel gelandet und per Sondertaxi nach Norderstedt transportiert.

Leider kam es nicht zu ihrem Einsatz, Delmenhorst trat nur mit 3 Spielern an. Kurz gefasst, Jacob leider verloren, Torben und Ali gewinnen und Jannik, Nina und Justus bekommen kampflos die Punkte. Post SV - Delmenhorster SK 5 - 1.

Nach jetzigen Stand Platz 4 !!
Einzelergebnisse und Tabelle wird am Sonntagabend nach der letzten Runde aktualisiert.

 

   
stehend v.l. Jannik, Nina und Justus
sitzend v.vl. Ali, Torben und Jacob
   Das Ergebnis    Die Gladiatoren
 Fotos H. Knüdel / S. Rothenberg